Museum

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Heimatmuseum Reinach.  Lassen Sie sich von den Bildern und Texten inspirieren

und besuchen Sie unser Heimatmuseum live...

 

Das Heimatmuseum an der Kirchgasse 9 ist in den Monaten Januar bis Mai und September bis November jeden Sonntag

von 14.00–17.00 Uhr geöffnet.

Geschlossen bleibt es während den Schulferien des Kantons Baselland, an allen Feiertagen und in den Monaten

Juni, Juli, August und Dezember.

Der grösste Teil des Museums ist Rollstuhl gängig. Es verfügt im EG und im ersten Obergeschoss über ein Behinderten-WC.

Das Museum ist mit einem Personenlift ausgestattet (Türöffnung im Lichte 80 cm). 

 

Eintritt ist gratis. 

Geschichte Heimatmuseum

Zunft zu Rebmessern

Die rasante Entwicklung von Reinach vom Bauern- und Winzerdorf zur grossen Vorortsgemeinde der Stadt Basel veranlasste

alt eingesessene Reinacher, der Verstädterung etwas Traditionelles entgegenzusetzen und die letzten Reste ländlichen

Kulturguts zu retten.

1957 trafen sich zehn Reinacher Männer und beschlossen, die Gründung der «Zunft zu Rebmessern» in Anlehnung an das «Hoggemässer» (Handwerkzeug für die Pflege der Weinreben im Reinacher Rebberg).

 Am 6. Dezember 1958, dem Sankt-Nikolaus-Tag, fand die offizielle Gründungsfeier mit Satzung, Taufakt (Mitgliederaufnahme) 

beim Dorfbrunnen und grossem Zunftbankett statt.

 

Heimatmuseum und Museumskommission

Engagierte Mitglieder der Zunft zu Rebmessern gründeten 1961 die Heimatmuseumskommission.

Die Einwohner-Gemeinde zeigte sich offen für die Einrichtung eines Heimatmuseums und stellte Räumlichkeiten im alten Gemeindehaus an der Hauptstrasse für das bereits gesammelte Ausstellungsgut zur Verfügung.

Seit 1988 befindet sich das Heimatmuseum in der Kirchgasse im «Schampedischde-Huus», einem ehemaligen Wohn- und

Bauernhaus. Dieses erwarb die Gemeinde Reinach 1979 von der Familie Jean-Baptist Kunz. Nach erfolgreicher Abstimmung im

Jahr 1984 wurde das Gebäude vollständig erneuert und ausgebaut.

Das Heimatmuseum umfasst zur Dokumentation der Dorf- und Heimatgeschichte einen Gebäudekomplex mit einer Ausstellungs-

fläche von insgesamt 2'300 m2 und ist im Eigentum der Einwohnergemeinde Reinach; Museumsgut und Mobiliar gehören der

Zunft zu Rebmessern.